Biasi 3 - D(e)ad can dance

27.04.-01.05.2001 Burg Neuerburg in der Vulkaneifel

Mein erstes Con auf Einladung von Carsten Thurau und der Biasi Orga.
Als erstes steige ich mal als NSC ein: Händlerin Valeria bzw. die Gehilfin des Alchimisten am Dunklen Hof.

Der Archon gibt sich die Ehre und hält Hof. Gefeiert werden soll ihr Geburtstag sowie der ihrer Enkelin und Thronnachfolgerin. Intrigen sind im Spiel. Baron Alessandro will das cottische Herrscherhaus der Lächerlichkeit preisgeben und seinen Neffen Ryan auf dem Thron sehen, doch der Hof hat bereits seinen Spionagering aufgebaut. Die Hofheilerin, Alessandros Zofe und ich, Valeria, bemühen uns nach Kräften, die Macht der Usurpator zu schwächen.

Bereits am Vorabend des Hofes wird irgendwo der Wilde Jäger gesichtet - Schreckgestalt und Herrscher über die Untoten. Am zweiten Abend fallen viele der Besucher in einen unruhigen Schlaf, werden von zwei Sidhe abgeholt und erwachen erst wieder am Dunklen Hof, wo der Wilde Jäger mit seiner Tochter und seinem Sohn böse Dinge plant...

Die Spieler müssen an diesem Hof bestimmte Aufgaben erfüllen. Meine Rolle ist die Gehilfin des Alchimisten zu spielen, mit dem zusammen ich zwei der zu lösenden Aufgaben bewache: Die Echseneier und das Elixier des Lebens.

Am nächsten Tag findet der Ball zu Ehren des Archon und ihrer Enkelin statt. Es kommt zum Showdown, als Alessandro versucht, die Spionagechefin sowie den Archon zu ermorden.

Insgesamt ein etwas zu komplexer Plot, der weder von den Spielern noch von den NSCs voll durchschaut wird. Vielleicht kommt das aber auch mit der Übung.

Meine Aktivitäten am Realen Hof beschränkten sich vor allem auf Handel mit Aturien und deren höfische Tänze, was mir sehr viel Spaß machte.